Logo Market Radlin

Über das Projekt

„Auch kleine Städte können für Unternehmer attraktiv sein“ – schlussfolgert ein Artikel im Magazin Forbes. Die Aussage stützt sich auf das veröffentlichte Ranking-Ergebnis einer Untersuchung zur Attraktivität polnischer Städte für die Investoren. Im Fokus stand die Frage, wie die Städte ihre Standortcharakteristik (z.B. touristisches Potential, Grenznähe, gute Verkehrsanbindungen) wirksam einbringen, um Unternehmen für sich zu gewinnen,

Dynamisierung der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung in Radlin mit Hilfe komplexer, internationaler Bewerbung von Gewerbegebieten – der Projektname umschreibt das Programm und inkludiert zugleich seine Ziele. Umfangreiche Maßnahmen im Bereich des City Marketings sollen die Stadt Radlin als eine Region mit hohem wirtschaftlichen Entwicklungspotential weitläufig bekannt machen und den sozial-wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt fördern. Die Kernaufgabe des Projektes liegt in der Vermarktung der fünf ausgewiesenen Gewerbezonen im Stadtgebiet Radlin. Die Gewerbegebiete werden landesweit in den Medien u.a. Presse, TV und Wirtschaftsportalen sowie national und international auf Messen beworben. Das Projekt entsteht im Rahmen des Regionalen Operativen Programms der Woiwidschaft Schlesien für die Jahre 2007 – 2013, Priorität I, Maßnahme 1.1.2 „Wirtschaftsmarketing“. Es wird von der EU mitfinanziert, die Mitteln entstammen dem Fond für die Regionale Entwicklung.

Der Gesamtwert des Projektes beträgt: 525 707,00 PLN

Finanzbeitrag der EU aus dem Fond für Regionale Entwicklung: 85%

    logotypy ue

    Copyright: Miasto Radlin 2013   |   Wykonanie strony: Garski Multimedia